TSV Dettingen-Wallhausen

zur Seitenübersicht  diese Seite drucken  diese Seite weiter empfehlen  
 

 
Turn-und Sportverein Dettingen-Wallhausen e.V. (TSV)

Der TSV hat seinen Sitz in Konstanz im Teilort Dettingen-Wallhausen. Der Verein gliedert sich in die Sparten Fußball, Handball, Tischtennis, Turnen und Basketball. Neben den sporttreibenen Abteilungen hat der Verein eine Laienspielgruppe, die jedes Jahr ein Theaterstück einübt und aufführt.Unser Verein hat 800 Mitglieder

 

 

Bericht über Mitgliederversammlung am 22.03.2017, 19.30 Uhr,

 

Tagesordnung
 
1. Begrüßung
2. Berichte
   1.Vorsitzender
    Schriftführerin
    Sportwartin
    Kassier / Kassenprüfer
    Abteilungen
3. Entlastung

4. Neuwahlen
5. Ehrungen
6. Verabschiedung Haushaltsplan 2017
7. Verschiedenes

 

 

Der Vorstand wurde wie folgt einstimmig neu gewählt:

1. Vorsitzender     Alfred Reichle

2. Vorsitzender     Günter Strohmeier

1. Kassier             Mario Weltin

2. kassiererin       Karin Fuchs

Schriftführerin      Silvana Hellenbock

Sportwartin          Barbara Romer

Verwaltungsräte   Kai Sabljic, Günter König, Yvonne Baur, Helga Schäfer

Kassenprüfer:      Sybille Späth. Siggi Hamm

 

Die Versammlug war in diesem Jahr mit rund 60 Gästen gut besucht. Der Vorsitzende ging in seinem Bericht kurz auf die sportlichen Ergebnisse der Abteilungen ein. Besonders wurde die Turnabteilung mit den vielen Gruppen und Aktivitäten erwähnt. In 2017 steht die Sanierung des Rasenplatzes an, die bereits ab Ende Mai beginnen soll. Der Grundstücksanteil für den Radweg wird verkauft. 

Im TSV wird mit Badminton, Leitung Christian Broghammer, eine neue Abteilung gegründet. Das Theater 2017 war wieder ein voller Erfolg. Dank an die Helfer und Theatergruppe. Im Sportheim wurde von der Rothaus Brauerei eine neue Theke und ein Fasskühler eingebaut. Der Vorsitzende dankte zum Schluss allen Vorstandsmitgliedern und Abteilungsleiter für die engagierte und gute Zusammenarbeit.

Die Schriftführerin berichtete u.a. über die Mitgliederzahlen 2016. Gesamtmitglieder 719 + 34, 393 m + 29, 326 w, 331 jugendlich,.

Mit den Legionellen in der Kapitän-Romer-Halle im vergangenen Jahr befasste sich der Bericht der Sportwartin. Der Verein hatte 2016 einen Gewinn von 21.000 €, hiervon sind Rückstellungen für Abwasserdruckleitung  und offene Rechnungen für Lieferanten, die erst in 2017 zur Zahlung fällig werden, abzuziehen.

 

Mario Weltin und Kai Sabljic wurden neu gewählt.

Sybille Späth stellte sich nach 18 Jahren Kassiererin nicht mehr zur Wahl.

Siggi Hamm stand nach 16 Jahren Verwaltungsrat nicht mehr zur Verfügung. Beiden wurde ausdrücklich für ihre langjährige Mitarbeit gedankt. Als Kassenprüfer stellten sich beide zur Verfügung. 

 

Der Haushaltsplan 2017 wurde einstimmig angenommen

 

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

40 Jahre 

Frieda Okle, Anneliese Romer, Thomas Weltin, Elisabeth Schlaberg

50 Jahre

Lisbeth Bossart, Lotte Fritschi, Friedel Hamm, Theresia Okle, Brunhilde Oswald, Lisel Reisch, Kurt Spaeth, Walter Spaeth, Magda Weiss, Thekla Böhler

60 Jahre

Irmgard Keller, Kurt Weltin

 

Neu gewählte Vorstandschaft mit Kassenprüfer

 

Mitgliederversammlung am 24.03.2015, 19.30 Uhr, im Sportheim

Neu gewählte Vorstandschaft

von r.n.l. Sylvia Dold, Karin Fuchs, Sybille Späth, Silvana Hellenbock, Günter Strohmeier, Helga Schäfer, Yvonne Baur, Bärbel Romer, Günter König, Alfred Reichle,  es fehlt Sigi Hamm.

 

 

Bericht von der TSV Mitgliederversammlung
Do, 20.03.2014, um 19.30 Uhr, Sportheim

Tagesordnung
 
1. Begrüßung
2. Berichte
   1.Vorsitzender
    Schriftführerin
    Sportwartin
    Kassier / Kassenprüfer
    Abteilungen
3. Entlastung
4. Ehrungen
5. Verabschiedung Haushaltsplan 2014
6. Verschiedenes
 

 

Sportlicher Bereich

Neben einigen Vorständen der örtlichen Vereine konnte der Vorsitzende auch die Ehrenmitglieder Joachim Görig, Ljubo Sabjic und Alrun Kapp willkommen heißen.

In sportlicher Hinsicht sind die SG, Handball und Basketball nach wie vor sehr erfolgreich. Die Jugendarbeit bei Fußball

und Handball ist intensiv und wird durch sportliche Erfolge belohnt. Bei Tischtennis gibt es sowohl im aktiven, als auch im Jugendbereich zu wenige Spieler. Die Entwicklung bereitet derzeit etwas Sorge. Sehr positiv zeigt sich die Turnabteilung.

Alle Sparten sind gut besucht. Für Kinderturnen konnte mit Niclas Holzmann vom TV Konstanz wieder ein Übungsleiter gefunden werden, weshalb es dort auch wieder weitergehen kann. Die Resonanz ist erfreulich. Für das Mädchenturnen von Heike Halter wurde ein Sprungtisch beschafft. Dance for Kids von Ilona Kaiser-Schroff hat unverminderten Zulauf.

 

Der Platz in der Halle reicht nicht mehr aus. Für Basketball konnte in der Wessenberghalle  eine 2. Trainingseinheit nur wegen des guten Willen und der Bereitschaft von Harald Schuster und Herrn Schädler vom Sportamt bereitsgestellt werden.

Für den Klassenerhalt in der Landesliga war das außerordentlich wichtig.

 

Die 1. Herrenmannschaft Handball hat gute Chancen für den Aufstieg in die Bezirksklasse. Allerdings, würde die Abteilung

wahrscheinlich auf den Aufstieg verzichten müssen, weil die Dettinger Halle für diese Klasse zu klein ist. Mit dem SV Allensbach wurde bereits eine Spielgemeinschaft eingegangen. Die Herrenmannschaft der SG Allensbach-Dettingen spielt bereits in der Bezirksklasse. Deren Heimspiele werden in Allensbach im Sportzentrum ausgetragen.

 

Im Verlauf der Versammlung wurde die Forderung nach einer neuen Halle in Dettingen aufgestellt. Die Einheiten der verschiedenen Gruppen sind zum großen Teil schon unter einer Stunde gekürzt worden, um für alle Platz zu bekommen.

Eine Entwicklung des Vereins ist überhaupt nicht mehr möglich. Neue Sparten sind wegen der bereits jetzt schon beengten Hallensituation ausgeschlossen. Die bisherige Forderung nach einem Anbau für Gymnastikgruppen soll nicht mehr weiter verfolgt werden. Ortsvorsteher Tscheulin unterstützte die Forderung und schlug auch die Bildung einer Arbeitsgruppe vor.

 

Am Hartplatz wurde 2013 die Flutlichtanlage für 25.000,- € durch die Stadt KN erneuert. Die Sitzbankbohlen-Westseite

wurden erneuert und die Glasabtrennung im Sanitärbereich vervollständigt.

2015 soll der Rasenplatz in Dettingen saniert werden. Geplanter Skitag wurde mangels Teilnehmer abgesagt.

 

 

Veranstaltungen

Die Aufführungen der Theatergruppe"verliebt, verlobt, verlogen" waren wieder ein voller Erfolg. Sie waren gut besucht,

das Publikum begeistert und die Einnahmen mit 2013 vergleichbar. Die Gruppe hatte 2 neue Laienspieler, Frederik Huff und Jaqueline Hoffmann. Der ´Vorsitzende dankte der Theatergruppe für den Probenaufwand und die gute Vorstellung. Besonderer Dank ging an den Theaterleiter Joachim Görig.

Das Traditionstreffen am 27.10.14 war mit über 50 Gästen wieder bestens besucht. Stimmung sehr gut.

Dank an die Vorstandsmitglieder die bei der Ausrichtung geholfen haben.

Die Turnerfrauen haben am 24.11.13 das Kreakaffee übernommen. Gute Einnahmen. Rund 70 Kuchen gespendet. Dank an alle.

 

Sportheim

Dank auch an Martin Stegmann, der das Sportheim nun schon ein Jahr verwaltet und an den Heimspieltagen bewirtet. Anfang des Jahres ging Umwälzpumpe in der Kleinkläranlage kaputt. Musst ersetzt werden. Im Sportheim gibt es jetzt Internetanschluss und es wurden neue "gebrauchte" Tische beschafft.

 

Vorstandschaft

Der Vorsitzende dankt allen Vorstandsmitgliedern, Abteilungsleitern und Übungsleitern.

Er gibt bekannt, dass die Kassiererinnen Sybille Späth und Sylvia Dold nur noch ein Jahr ihre Ämter ausüben werden. Alle sind aufgerufen, bei der Suche nach Neuen mitzuhelfen.

Bei seinem Bericht über die Kassenprüfung schlug Thomas Gloger vor, die Buchhaltung die von Sybille sehr umfangreich betrieben werde, evtl in Fremdleistung zu vergeben, dann sei es auch einfacher einen Kassier zu finden.

 

Mitgliederstruktur

Am 31.12.13  767 Mitglieder, 12 Mitglieder mehr als 2012, davon 351 weiblich, Jugendanteil beträgt 42 %.

 

Kassenbericht

Gutes Jahr, erneut hohe Kredittiligung . Trotzdem hat der Verein noch Rücklagen. Beschaffungen war in notwendigem Umfang möglich; 3. Mikro für das Theater, Sprungtisch für Turnen, Investitionen im Sportheim und Sportplatz.

 

Mitgliedsbeiträge

Aufgrund Änderung der Sportförderrichtlinien wurde für 2015 eine geringfügige Erhöhung der Mitgliedsbeiträge, 5,- €

angekündigt. Erfolgt dies nicht, erhält der Verein keine Zuschüsse und Förderung durch die Stadt.

 

Ehrungen  

50 Jahre Mitgliedschaft

Max Oswald

 

40 Jahre Mitgliedschaft

Marianne Augustiniak, Karlheinz und Lilly Marquardt, Ritta Offergeld, Bruno Okle, Reinhold Powietzka, Gertrud Schroff und Helmut Späth

 

Beatrix Saier gibt nach 15 Jahren Übungsleiterin Kinderturnen und Trampolinturnen ihr Amt auf.

Die Vorstandschaft dankt ihr hierfür sehr herzlich. Es wurde ihr ein Geschenkkorb zum Dank überreicht.

 

 

 

 

 

Bericht von der Mitgliederversammlung
am 20.03.2013, um 19.30 Uhr, im TSV Sportheim in Dettingen

 

es fehlen Sylvia Dold und Yvonne Baur

 

Tagesordnung

 

 

1. Begrüssung

2. Berichte

  1. Vorsitzender

   Schriftführerin

   Sportwartin

   Kassier, Kassenprüfer

   Abtl. Leiter

      Fußball

      Handball

      Turnen

      Tischtennis

      Basketball

3. Entlastung

4. Ehrungen

5. Neuwahlen

6. Verabschiedung  Haushaltsplan  2013

7. Verschiedenes

 

Der Vorsitzende A. Reichle konnte viele Vorsitzende der örtlichen Vereine als Gäste begrüssen. Im sportlichen Bereich berichtete der Vorsitzende insgesamt fast nur positives. Fußball SG I auf Platz 6, SG II auf Platz 1, Aufstieg in  Bezirksliga möglich und die neu gegründete SG auf Platz 4. Handball Herren hat jetzt zusammen mit der SG Allensbach insgesamt 3 Mannschaften. Basketball in der Landesliga auf Platz 2. Im Zuge der Relegation ist der Aufstieg in die Oberliga noch möglich. Turnen, eine lebendige Abteilung mit vielen Aktivitäten für alle Altersgruppen. Auch die Aktiivitäten der Kinderturngruppen bieten ein breites Spektrum. Tischtennis hat das Ziel, Klassenerhalt nach letztjährigem Aufstieg in die A Klasse bereits geschafft. In 2013 wird die Flutlichtanlage des Tennenplatzes erneuert. 25.000,- € sind im städt. Haushalt hierfür eingestellt. 2015 soll der Rasenplatz unserer Sportanlage für 400.000,- €  saniert werden.

 

Die Aufführungen des Laienspieltheaters am 4., 5. und 6.1.13 waren wieder ein voller Erfolg. Ca. 1000 Besucher für alle drei Veranstaltungen, die sich sehr begeistert zeigten. Das monetäre Ergebnis scheint auch recht gut auszufallen. Der Vorsitzende bedankt sich bei allen Teilnehmern des Eierlesefestes. Der TSV erhält aus dem Gewinn 2000,- €

 

Sybille Späth hat zum 31.1.13 die Verwaltung des Sportheimes aufgegeben. Sie hat dies 9 Jahre übernommen, wofür ihr mit einem Geschenk durch die Vorstandschaft für ihre außergewöhnlichen Verdienste, die sie sich hierbei um den Verein erworben hat, gedankt wurde. Neuer Verwalter ab 1.2.13 ist Martin Stegmann, der hierbei von seinem Vater Norbert S. unterstützt wird.

 

Die Schriftführerin Silvana Hellenbock berichtet, daß der Mitgliederstand zum 31.12.12   823 Mitglieder betrug. Davon waren

298 (entspricht 39,5 %) jugendlich.

 

Dem Bericht der Sportwartin Barbara Romer war deutlich zu entnehmen, daß die Trainingsmöglichkeiten für die vielen Gruppen viel zu beengt und zu knapp sind. An Erweiterungen oder neue Gruppen ist überhaupt nicht zu denken,

weshalb von ihr und auch vom Vorsitzenden nochmals auf den Anbau einer Gymnastikhalle, der schon seit Jahren im Gespräch ist, gedrängt wurde. 

 

Die 1. Kassiererin, Sybille Späth, berichtete von einem guten Geschäftsjahr des Vereins. Wir gab einen Jahresüberschuss und zudem waren noch Sondertilgungen bei den Krediten erfolgt. Außerdem wurden für das Theater noch ein 2. Mikro und für Basketball eine 24 Sekunden Anzeige beschafft. Die Photovoltaikanlage hat ein Plus (nach Abzug der Finanzierungskosten) von 1000,- € erbracht. Die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen. Die von Roger Tscheulin durchgeführte Entlastung des gesamten Vorstandes wurde einstimmig angenommen.

 

Es konnten 15 Mitglieder für 40 jährige Vereinszugehörigkeit und 3 Mitglieder für 50 jährige Vereinszugehörigkeit geehrt werden.

 

Die bisherige Vorstandschaft wurde einstimmig wiedergewählt.

 

Der Haushaltsplan 2013 wurde einstimmig verabschiedet.

 

Nach einer kurzen Info zum geplanten Radweg nach Allensbach, zur Verglasung im Sanitärbereich und zur geplanten Neumöbilierung im Sportheim (in den nächsten 3 Jahren), dankte der Vorsitzende den Männern der AH, die die Bewirtung übernommen hatten und beendete damit die Versammlung.

 

  

 

 

Bericht von der Mitgliederversammlung
am 20.03.2012, um 19.30 Uhr, im TSV Sportheim in Dettingen

___________________________________________________________________________

 

 

Tagesordnung
 
1. Begrüssung
2. Berichte
  1. Vorsitzender
  Schriftführerin
  Sportwartin
  Kassier, Kassenprüfer
  Abtl. Leiter
  Fußball
  Handball
  Turnen
  Tischtennis
  Basketball
3.     Entlastung
4.     Ehrungen
5.     Verabschiedung  Haushaltsplan  2012
6.     Verschiedenes
Auszug aus den Berichten

Der Vorsitzende berichtete von den Erfolgen der Basktetballmannschaft, die bereits 4 Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Landesliga geschafft hatte. Ert in der vergangenen Saison war die Mannschaft von der Kreis in die Bezirksklasse aufgestiegen. Garanten für den Erfolg waren die Trainer Mac Dotzauer und Markus Waldraff.

 

Bei Tischtennis geht es ebenfalls wieder aufwärts. Sie haben auch wieder Jugendliche um eine neue Mannschaft aufzustellen. Handball Herren I bleiben sicher in der Bezirksliga. Ausdrücklich erwähnt wurden auch die Aktivitäten im Kinderturnen. Für das Geräteturnen der Mädchen konnte gemeinsam mit Schüle und Sportamt eine 12 m lange Bodenturnbahn angeschafft werden.

 

Die SG hatte im vergangenen Sommer mit der Relegation zur Verbandsliga nach den Sternen gegriffen. Das Heimspiel mit über 1000 Zuschauer war wohl einmalig in der Geschichte des TSV. Herren I auf Platz 5, Herren II auf Platz 3. Aufstieg in Bezirksliga noch realistisch.

 

Die Theateraufführungen 06./07. und 08.01.12 waren wieder ein voller Erfolg. An der Nachmittagsvorstellung konnten die Besucherzahlen weiter gesteigert werden. Dank an die Kuchenspender, Theaterspieler, Regie Joachim Görig und alle Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltungen beitrugen. Neu hinzu kam Linda Waldraff. Nach 16 Jahren scheidet Michael Thörner aus persönlichen Gründen der Theatergruppe aus.

 

Die Turnabteilung hatte vom 3. bis 5.6.11 das Ellenriedergymnasium im Rahmen der Landesgymnaestrada als Übernachtungsquartier betreut. Ca. 300 Stunden wurden in diesen 3 Tagen rund um die Uhr abgeleistet. Dank an das Organisationteam Alrun Kapp, Ingrid Jacobsm Rita Barthm Yvonne Baur, Heinz Linke, Günter König und Jürgen Morgen.

 

Das Traditionstreffen im vergangenen Jahr war mit 55 Teilnehmer wieder ein voller Erfolg.

 

Die Vorbereitungen für das Eierlesefest laufen auch im TSV auf vollen Touren.

 

Die am 9.12.11 in Betrieb genommene Photovoltaikanlage läuft störungsfrei und bringt dem Verein gute Erträge, die  im Monatsschnitt über den Ausgaben für Kredittilgung und Zinsen liegen.

 

Bei den Mitgliederzahlen ist der Verein um ca. 20 Mitglieder im Vergleich zum Vorjahr auf 783 geschrumpft.

 

Die Sportwartin berichtet nur positive über den neuen Hausmeister Dieter Hamm. Zusammenarbeit sei gut. Lobend wird auch die OV Dettingen-Wallhausen erwähnt. Neues Schließsystem und Eigenverantwortung des Vereins hat sich bewährt.

 

Der Verein hat 2011 ein gutes wirtschaftliches Ergebnis erzielt. Es konnte eine größere Summe der bestehenden Kredite mit Sonderzahlungen getilgt weden. Dies war vor allen Dingen wegen der beschlossenen Beitragszahlungen in 2011 möglich.

 

Die Kassenprüfer bescheinigten der Kassiererin saubere und übersichtliche Kassenführung. Belege waren alle vorhanden.

Die von Roger Tscheuling beantrage Entlastung wurde von der Versammlung einstimmig bestätigt.

 

Für 50 jährige Mitgliedschaft wurden Harald Müller und Harald Fuchs geehrt. Ilona Kaiser-Schroff erhielt für ihre 18 jährige

Tätigkeit im Turngau Hegau Bodensee eine Anerkennung der Vorstandschaft und als Dank ein Geschenkkorb.

 

Der Haushaltplan für 2012 wurde einstimmig angenommen.

 

Unter dem TOP Verschiedenes berichtete der Vorsitzende über den Stand Eierlesefest. Durch den Präsidenten der AH, Ljubo Sabljic wurde bei allem Lob für die Turnerfrauen auch darauf hingewiesen, daß ohne die AH an der Sportanlage nur wenig ginge. Dies wurde vom Vorsitzenden so bestätigt und die AH Männer nochmals ausdrücklich für ihre freiwilligen Arbeiten an der Sportanlage gelobt.

 

Joachim Görig bedankte sich aus Sicht der Theatergruppe für die gute Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen.

Er wünschte sich weiterhin soviel Koioperation bei der Hallennutzung durch die sporttreibenden Abteilungen.

In diesem Zusammenhang erging die Anfrage von Ilona Kaiser Schroff, warum man die Halle schon vor Weihnachten bestuhle, obwohl das Theater erst im neuen Jahr sei. Vorstandschaft sagte Prüfung zu.

 

Mit Dank an das Bewirtungsteam der Turnerfrauen schloß der Vorsitzende die Versammlung.

 
Bericht von der Mitgliederversammlung am 21.03.11

 

Vorstandschaft und Kassenprüfer wurden in der bisherigen Besetzung erneut einstimmig wiedergewählt

1. Vorsitzender                 Alfred Reichle

2. Vorsitzender                 Günter Strohmeier

1. Kassierin                      Sybille Späth

2. Kassierin                      Sylvia Dold               

Schriftführerin                  Silvana Hellenbock

Sportwartin                      Barbara Romer           

VerwaltungsräteInnen       Siegfried Hamm

                                       Günter König  

                                       Yvonne Baur 

                                       Helga Schäfer                                               

Kassenprüfer                    Thomas Gloger

                                       Alexander Bertram

 

v.l. Sigi Hamm, Barbara Romer, Yvonne Bauer, Helga Schäfer, Sybille Späth, Silvana Hellenbock, Günter Strohmeier, Alfred Reichle, Günter König, es fehlt Sylvia Dold

Bei der Versammlung wurden zwei verdiente Vereinsmitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt.
 
1. Alrun Kapp

1972      

Eintritt in den Verein in die Abteilung Turnen Mitglied seit 39 Jahren

1973       

Gründung und Leitung einer Gymnastikgruppe neu war im Verein die Bewegung mit Musik und modernen Rhytmen

1985      

Abteilungsleiterin Turnen, diese Aufgabe erfüllt sie bis heute mit großem Engagement

1999      

Fortbildung als Übungsleiterin im Gesundheitssport Aus diesem Grunde wurde dem Verein das Prädikat "Plus-Punkt Gesundheit" verliehen.

2002      

Auszeichnung mit der Gauehrennadel des Turnerbundes Hegau-Bodensee. Die Turnabteilung ist mit rund 400 Mitgliedern die

größte Abteilung, weshalb Frau Kapp mit ihrem langjährigen Wirken im Verein auch eine bedeutende gesellschaftliche und integrative Leistung im Verein und unserem Ortsteil erbracht hat.

 

2. Ljubo Sabljic

 

1973         

Eintritt in den Verein in die Abteilung Handball. Erste Herrenmannschaft wurde 1972 im Verein ins Leben gerufen.            

1974         

Die Handballabteilung führt ihr erstes Handballturnier durch. Für die kommenden 20 Jahre ist Ljubo Sabljic ein unentbehrlicher Helfer für Aufbau und Logistik der Veranstaltung

1992         

aus Altersgründen Wechsel zur Fußballabteilung in die AH Mannschaft, weil Handball über keine Mannschaft in dieser Altersklasse verfügt.

2001-03

Unermüdlicher Helfer und Organisator beim Um- und Erweiterungbau des Sportheim des TSV Dettingen-Wallhausen. Betreut seit mehrern Jahren das Sportheim und die Sportanlage in ehrenamtlicher Tätigkeit, Reparaturen und Unterhaltunsarbeiten

2000        

Wahl zum "Präsident" der Fußball AH Mannschaft bis dato

Mitglieder wie Herr Sabljic sind für einen Sportverein unentbehrlich, weshalb sein Engagement nicht hoch genug eingestuft werden kann. Herr Sabljic ist im Verein, insbesondere der Fußballabteilung ein allgemein anerkanntes und hoch geschätztes Mitglied. Obwohl er eigentlich keine offiziellen Funktionen im Verein innehatte, hat er mit seinem Wirken im Hintergrund unglaublich viel für den Verein geleistet.

 

Der Vorsitzende dankte beiden für Ihre Verdienste im Verein und übergab ein Geschenk.

 

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

50 Jahre Mitglied im Verein

Dieter Waldraff

 

70 Jahre Mitglied im Verein

Anna Mattes
Hans Okle

 

Beitragserhöhung ab 2011

von der Mitgliederversammlung  wie nachfolgend aufgeführt beschlossen:

 

 

Erwachsene                75,00
Jugendliche                47,00
Familienbeitrag        155,00
Studenten / Azubi      55,00
Senioren ab 65 J        45,00
Passsivbeitrag           25,00

 

Beiträge werden in den kommenden Tagen eingezogen.

Termine /Aktuelles